Mittwoch, 13. Juli 2016

Linsenravioli mit Zucchini-Erbsenfüllung

Ihr Lieben, ich liebe liebe liebe rote Linsen. Deshalb bin sehr begeistert, dass sich mittlerweile Rote-Linsen-Nudeln in den Regalen des Biomarktes meines Vertrauens tummeln. Als ich vor kurzen Linsenmehl entdeckt habe, musste das natürlich auch mit. Linsen sind eine tolle Alternative zu Getreidemehl, da sie voller Eiweiß, Ballaststoffe, Vitaminen und Mineralstoffen sind. Da schmecken die Ravioli gleich nochmal so gut. 
Zwar ist es etwas Arbeit, die Ravioli selbst zu machen, aber glaubt mir - es lohnt sich! 


Freitag, 17. Juni 2016

Schnelle Tomatensoße mit Tonkabohne

Ihr Lieben, heute habe ich ein easy-peasy superschnelles Rezept für die leckerste Tomatensoße für euch! Das besondere daran ist die Tonkabohne - mein neues Lieblingsgewürz!
Tonkabohnen sind die Samen des Tonkabohnenbaums. Sie erinnern an Vanille, Mandeln und Karamell, haben aber wie ich finde gleichzeitig ein ganz eigenes Aroma. Meist werden sie vor allem in Süßspeisen genutzt, aber auch herzhaften Speisen können sie einen besonderen Geschmack verleihen. Außerdem wird der dunklen Bohne eine stimmungsaufhellende und erotisierende Wirkung zugeschrieben. Mehr als ein guter Grund also, Tonkabohnen eine Chance in eurer Küche zu geben!
Verwendet werden Tonkabohnen ähnlich wie Muskat - auch sie werden auf einer feinen Reibe gerieben und sparsam verwendet, da der Geschmack sehr intensiv ist. 
Viel Spaß beim Ausprobieren!


Tonka-Tomatensoße

Zutaten:

  • 1 Dose geschälte Tomaten (Mutti)
  • 100m Sahne
  • 1/4 Tonkabohne
  • Salz, Pfeffer
  • Pasta & Parmesan zum servieren

So wird's gemacht: 

  • geschälte Tomaten zusammen mit der geriebenen Tonkabohne (am besten eignet sich eine Muskatreibe) aufkochen, einen Schuss Sahne dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Zusammen mit eurer Lieblingspasta und Parmesan servieren - Fertig!


Donnerstag, 9. Juni 2016

schnelle Erdbeergazpacho mit einem Gruß aus der Versenkung

Ihr Lieben, hier war es in letzter Zeit sehr sehr still geworden - und zwar aus gutem Grund: Die letzten Wochen und Monate haben wir uns ein letztes Mal unter den Büchern begraben und gelernt was das Zeug hält um endlich unsere allerletzte Prüfung des Studiums hinter uns zu bringen. Sozialleben und der Blog blieben dabei leider ziemlich auf der Strecke. Aber jetzt ist es geschafft und wir dürfen uns seit 2 Wochen endlich offiziell zur Ärzteschaft zählen und haben unsere Freiheit zurück. Das heisst: Hier wird gebacken und gekocht was das Zeug hält und alles versäumte des letzten Jahres nachgeholt. Ihr könnt euch also auf einige neue Rezepte freuen! 

Sonntag, 14. Februar 2016

Dreierlei Hochzeitstorten zum Tanzen, Feiern, Lachen und Lieben


Eigentlich kann ich mit dem ganzen Hype um den Valentinstag nicht viel anfangen - überall sieht man nur rosa-rote Herzchen, die Blumen kosten doppelt so viel wie sonst und überhaupt wird man von allen Seiten mit allerlei Liebestaumelei bombardiert. Trotzdem gibt es dieses Jahr einen Valentinspost bei uns. Warum? Weil der Valentinstag im letzten Jahr ein ganz besonderer Tag für mich und meine Familie war. Zum einen durfte mein kleiner Neffe seinen ersten Geburtstag feiern (und heute schon seinen 2.! <3), zum anderen gab es ein rauschendes Fest. Meine Schwester und ihr Mann haben geheiratet und es wurde viel getanzt, gefeiert, gelacht und eine ordentliche Portion Liebe war auch noch im Spiel. 

Sonntag, 10. Januar 2016

Ein Tag in Bayonne mit Schoko-Orangen-Cupcakes

Ihr lieben, als allererstes möchten wir euch allen ein wunderbares neues Jahr wünschen - mit tollen Überraschungen, kleinen feinen Köstlichkeiten, wilden Partynächten und Muskelkater von Lachkrämpfen! Dieses Jahr wird sich in unserem Leben so einiges ändern - Im Sommer schreiben hier hoffentlich nicht mehr zwei Studentinnen sondern 2 frisch gebackene Ärztinnen - also drückt uns die Daumen auf der Zielgeraden!
Zum Start ins neue Jahr entführe ich euch heute ins wunderschöne Bayonne und Biarritz - zwei wunderschöne baskischen Städtchen an der französischen Atlantikküste, in welche es mich auf meiner Reise durch Frankreich verschlagen hat. Bayonne ist die Heimat der Chocolatiers und verzaubert mit seinen verschlungenen Gassen und bunten Fachwerkhäuschen. Man kann Stunden durch die Straßen wandern und entdeckt immer wieder etwas neues nach der nächsten Ecke. Einmal im Jahr findet ein Schokoladenfestival in Bayonne statt - leider nicht während meines Aufenthaltes aber es gibt keinen besseren Grund diesem schönen Fleckchen Erde einen erneuten Besuch abzustatten.


Sonntag, 8. November 2015

Hallo Herbst 2015 ... mit herbstlichem Quittengemüse

Der Herbst ist da und zeigt sich gerade von seiner allerbesten Seite! Alles leuchtet in wunderbar warmen Farben und der Wind wirbelt bunte Blätter durch die Gegend. 
 Auch wenn mir der Sommer jetzt schon ein bisschen fehlt, freue ich mich trotzdem über bunte Herbstspaziergänge, Drachen steigen lassen und auch auf verregnete Sonntage, die man ohne schlechtes Gewissen auf der Couch mit einem guten Buch und einer heißen Tasse Tee verbringen kann. 

Samstag, 12. September 2015

Grüße aus der Provence mit Zwetschgen-Lavendel-Macaron

Heute nehme ich mit in den Süden. Auch wenn ich bis zu meiner Reise noch nie in der Provence war, hatte ich ein konkretes Bild im Kopf: herrlich duftende Lavendelfelder, wunderschöne Landhäuser und lebendige Märkte mit allem was das Herz begehrt. 
Da war es natürlich selbstverständlich, das ein Zwischenstopp im Süden Frankreichs Pflicht war auf meiner Reise. So saß ich also am Vorabend bei lieben Freunden in Montpelier und habe das Internet durchforstet nach einer hübschen kleinen Unterkunft in Aix en Provence für die nächste Nacht. Denn um flexibel zu bleiben, habe ich eigentlich nichts im Voraus gebucht sondern geschaut wo es mich hinträgt. Das hatte bisher auch ganz wunderbar geklappt und mich in einige wunderschöne Unterkünfte geführt. 





Deshalb war ich auch begeistert, als ich ein hübsches kleinesbezahlbares Hotel mitten in der Stadt gefunden hatte, welches mit einer wunderschönen Dachterasse gelockt hat.